Die Grundlagen des Scherens

Oktober 14, 2020

Die Grundlagen des Scherens

Wenn die Tage kürzer werden, wird das Fell unserer Pferd dicker. Das Teddybärenfell ist süß anzusehen, aber nach der Arbeit schwer zu trocknen. Wenn Sie vermeiden möchten, ständig eine Abschwitzdecke zu verwenden, können Sie Ihr Pferd scheren, um das Fell loszuwerden. In diesem Blogpost erfahren Sie alles über die Grundlagen des Scherens.
 

Soll ich mein Pferd scheren?

Es gibt viele verschiedene Dinge, die Sie sich fragen müssen, wenn Sie überlegen, ein Pferd zu scheren. Wie ist das Wetter normalerweise in meiner Region, werde ich viel trainieren, ist das Pferd die meiste Zeit draußen?

Wenn Sie sich entscheiden, Ihr Pferd zu scheren, müssen Sie sich überlegen, wie Sie scheren möchten. Wenn Sie Turnierreiter sind, möchten Sie vielleicht komplett scheren. Wenn Sie jedoch Freizeitreiter sind, könnte teilweises Scheren ausreichen. Bei Google finden Sie die verschiedenen Arten zu scheren, z. B. Hunter oder Irish Muster.
 

Wann ist die Zeit, mit dem Scheren zu beginnen?

Das Winterfell beginnt sich im September zu entwickeln. Die meisten Reiter fangen im Oktober an zu scheren, wenn das Winterfell voll entwickelt ist und haaren kein Problem mehr ist. Da das Fell weiter wächst, scheren die meisten Menschen im Januar / Februar ein weiteres Mal. Das Wichtigste: schauen Sie sich Ihr Pferd an. Bei einigen Pferden entwickelt sich das Winterfell spät und Sie müssen im Winter nur einmal geschoren werden. Andere Pferde müssen dagegen möglicherweise 4 oder 5 Mal geschoren werden, da ihr Fell sehr schnell nachwächst. Wenn Sie ein Turnier planen, scheren Sie Ihr Pferd 3 Wochen vorher, um zu vermeiden, dass die Schneidkanten noch sichtbar sind.

Die Grundlagen des Scherens

Stellen Sie vor dem Scheren sicher, dass Sie alles vorbereitet haben und alles zur Stelle ist, was Sie brauchen. Verwenden Sie ein breites Scherblatt für die großflächigen Körperteile und ein schmales für diffizilere Teile wie Kopf und Beine. Wenn Sie mit dem Scheren beginnen, machen Sie das Pferd zunächst mit dem Geräusch der Schermaschine vertraut. Beginnen Sie dann mit langen Strichen gegen die Richtung des Haarwuchses. Lassen Sie die Striche überlappen, um sicherzustellen, dass alle Haare abgeschoren sind. Wenn die Haut wie im Ellbogenbereich faltig ist, ziehen Sie die Haut des Pferdes mit der Hand gerade, um eine glatte Oberfläche zu erhalten.

Überprüfen Sie beim Scheren, das die Scherblätter nicht überhitzen. Wenn dies der Fall ist, lassen Sie die Schermaschine abkühlen. Denken Sie auch daran, die Klingen zu ölen und alle 5 bis 10 Minuten die losen Haare zu entfernen, um zu verhindern, dass die Scherblätter stumpf werden. Und nehmen Sie sich Zeit. Gute Dinge will Weile haben.

Tipps zum Scheren

  • Waschen Sie Ihr Pferd am Tag vor dem Scheren. Wenn Sie allen Schmutz entfernen, können die Klingen leichter durchgehen und halten länger. Außerdem ist es für Ihr Pferd weniger belastend.
  • Überprüfen Sie Ihre Schermaschine im Voraus. Klären Sie, ob Sie die Klingen schärfen müssen, ob die Maschine noch funktioniert, und ob Sie zum Scheren genügend Klingenöl verfügbar haben.
  • Wenn Sie ein Muster scheren wollen, zeichnen Sie die Kontur mit Kreide vor.
  • Die Schulter ist ein wenig empfindlicher Bereich, dies könnte ein guter Platz sein, um anzufangen. Besonders, wenn Sie oder Ihr Pferd das erste Mal scheren.
  • Tragen Sie beim Scheren niemals Fleece, da die Haare haften bleiben. Und wenn Sie Kontaktlinsen tragen, möchten Sie möglicherweise Ihre Brille benutzen.
  • Benutzen Sie ein flexibles Halfter. Sie können dieses Halfter so einstellen, dass es einfacher ist, den Kopf des Pferdes zu scheren.

Was tun nach dem Scheren?

Nach dem Scheren ist das Pferd besonders empfindlich. Putzen Sie Ihr Pferd vor dem Eindecken mit einer weichen Bürste, um lose Haare zu entfernen. Da Sie das Fell Ihres Pferdes entfernt haben, legen Sie unbedingt eine Decke auf. Beobachten Sie Ihr Pferd regelmäßig und stellen Sie sicher, dass es nicht zu kalt oder zu warm ist. Möglicherweise müssen Sie die Decke wechseln, da das Wetter sich von Tag zu Tag ändert. Da die Haut Ihrer Pferde empfindlich ist, wählen Sie eine weiche Decke, um Scheuerstellen zu vermeiden. 80% unserer Decken sind mit künstlichem Kaninchenfell ausgekleidet, das auf der Haut sehr weich und daher ideal für frisch geschorene Pferde ist. Für den täglichen Gebrauch können Sie unsere Produkte mit künstlichem Schaffell verwenden. Diese sind sehr weich und hautfreundlich, insbesondere für geschorene Pferde.

Kürzliche Posts

Der ultimative Leitfaden für Pferdedecken

Der ultimative Leitfaden für Pferdedecken

Januar 09, 2022

Was ist der Vorteil von Sattelgurtüberzügen?

Was ist der Vorteil von Sattelgurtüberzügen?

Dezember 27, 2021